Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Las Vegas - Einkaufen

Über Las Vegas Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Einkaufen

Einleitung

Zwar ist Las Vegas vor allem für seine Kasinos bekannt, wird aber zunehmend auch als Einkaufsort beliebt, so daß mancher Tourist allein deshalb kommt. Besucher können sich auf ein großes Angebot an Boutiquen freuen, in denen bekannte europäische und amerikanische Designerprodukte verkauft werden, es gibt allerdings auch preiswerten Direktvertrieb der Hersteller. Die typischen Memorabilien kann man ebenfalls erstehen, wie z. B. Elvis-Kostüme, -Feuerzeuge und -T-Shirts, die nirgends besser angebracht sind (falls sie überhaupt angebracht sind) als in Las Vegas.

Einkaufsmeilen

Geschäfte gibt es überall dort, wo ein Tourist mit Geld in der Tasche vorbeikommen könnte, in anderen Worten: überall in Downtown und am Strip. Den Kasinohotels ist auch hier keine Mühe zu groß, um Kunden anzulocken. Die Grand Canal Shoppes des Venetian liegen an Kopfstein gepflasterten Wegen, die sich an Designerboutiquen vorbei winden und am St. Mark's Square, einer Nachbildung des Markusplatzes, enden. Im Aladdin befindet sich die Desert Passage - eine Einkaufspassage nach dem Vorbild der traditionellen nordafrikanischen Handelsrouten, die sich von Spanien bis zur Arabischen Meer ausdehnen. Hier werden Kosmetika, Herren- und Damenbekleidung, Freizeitkleidung, Geschenkartikel und vieles mehr feilgeboten. In der Via Bellagio findet man europäische Designermarken, u. a. Moschino, Chanel, Armani, Prada und Hermés.

Märkte

Ein Freiluft-Markt findet jede Woche von 07.30-16.30 Uhr am 3901 Las Vegas Boulevard statt, nahe des Nellis Air Force-Stützpunkts. Schnäppchenjäger werden auf dem J & R's Outdoors Swap Meet mit seiner bunten Mischung aus neuen und gebrauchten Sammlerstücken und Antiquitäten fündig.

Es gibt drei Obst- und Gemüsemärkte in Las Vegas, wo Farmer ihre Erzeugnisse verkaufen: im Bruce Trend Park (Mi 16.00-20.00 Uhr (Sommer), 14.00-18.00 Uhr (Winter)), in der Colonnade Shopping Plaza (Sa 08.00-12.00 Uhr (Sommer), 09.00-13.00 Uhr (Winter)) und ein neuer Markt im Garden Park (Di 14.00-19.00 Uhr).

Einkaufszentren

Einkaufszentren, in denen Hersteller ihre Waren direkt vertreiben, sind in Las Vegas ebenfalls sehr beliebt, da man in diesen Geschäften Markenartikel sehr viel preiswerter kaufen kann. Im Caesar's Palace Forum befinden sich über 100 Geschäfte, von Modegeschäften wie Gucci und Versace bis zu Gourmet-Restaurants, u. a. Spago und Palm. Im Belz Factory Outlet World, 7400 Las Vegas Boulevard South, verkaufen über 140 Hersteller, wie z. B. Danskin, Pfaltzgraff und Liz Claiborne, ihre Waren.

In Las Vegas gibt es außerdem einige Einkaufszentren mit Kaufhäusern sowie die Fashion Show Mall, 3200 Las Vegas Boulevard, eines der ältesten und nobelsten Einkaufszentren. Eingemietet haben sich dort die angesehenen Geschäfte Neiman Marcus, Saks Fifth Avenue sowie die Addi Art Galleries, in denen klassische und zeitgenössische Meisterwerke gezeigt werden, u. a. Rembrandt, ML Snowden und Yuri Shiller. In der Fashion Show Mall gibt es auch Straßencafés, feine Restaurants und ein Laufsteg für tägliche Modenschauen. Der Einkaufstempel Grand Bazaar Shops (Internet: www.grandbazaarshops.com ) am Las Vegas Blvd. South neben dem Bally's Hotel entführt seine Besucher in die Welt von Tausendundeine Nacht. Das Einkaufszentrum lockt u.a. mit 140 Geschäften, einem Gewürzmarkt und einem Swarovski-Shop, in dem Feilschen erlaubt ist.

Öffnungszeiten

Geschäfte sind i. Allg. sieben Tage die Woche von 10.00-22.00 Uhr geöffnet.

Hinweis

Zwar ist Las Vegas vor allem für seine Kasinos bekannt, wird aber zunehmend auch als Einkaufsort beliebt, so dass mancher Tourist allein deshalb kommt. Besucher können sich auf ein großes Angebot an Boutiquen freuen, in denen bekannte europäische und amerikanische Designerprodukte verkauft werden, es gibt allerdings auch preiswerten Direktvertrieb der Hersteller. Die typischen Memorabilien kann man ebenfalls erstehen, wie z. B. Elvis-Kostüme, -Feuerzeuge und -T-Shirts, die nirgends besser angebracht sind (falls sie überhaupt angebracht sind) als in Las Vegas.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda