Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Las Vegas - Stadtverkehr

Über Las Vegas Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtverkehr

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Monorail Schwebebahn (Internet: www.lvmonorail.com ) verbindet zurzeit auf einer 6,4 Kilometer langen Strecke acht große Hotels und ein Veranstaltungszentrum Mo-Do zwischen 07.00-02.00 Uhr, Fr-So bis 03.00 Uhr. In Zukunft soll die Schwebebahn auch im Zentrum von Las Vegas fahren sowie eine Verbindung bis zum McCarran Flughafen anbieten.

Stadtbusse stehen unter der Leitung von Regional Transportation Commission of Southern Nevada (RTC) ( www.rtcsnv.com/transit ) und werden teilweise rund um die Uhr eingesetzt. Man kann kostenlos umsteigen, muss sich dafür allerdings vom Busfahrer ein transfer ticket (Umsteigefahrschein) geben lassen. Busfahrten kann man beim Fahrer mit (ausschließlich) passendem Kleingeld bezahlen oder mit so genannten Tokens (spezielle Busmünzen). Diese sind im täglich von 06.00-22.00 Uhr geöffneten Downtown Transportation Centre, 300 North Casino Centre (Tel: (702) 228 74 33 oder gebührenfrei (01 800) 228 39 11), erhältlich und 20% preiswerter als reguläre Fahrscheine.

Privat betriebene Trolley-Busse stehen ebenfalls zur Verfügung und werden mehr von den Besuchern als Einheimischen benutzt. Der Las Vegas Strip Trolley (Tel: (702) 382 14 04. Internet: www.lasvegas-how-to.com/trolley.php ) fährt im 30-Minuten-Takt den gesamten Strip auf und ab. Der Downtown Trolley (Tel: (702) 229 60 24) fährt zu den Kasinos in Downtown. Bezahlt wird beim Einsteigen in die Trolley-Busse.

Taxis

Wegen der großen Touristenzahl verkehren in Las Vegas tausende von Taxis. In Las Vegas dürfen Taxis nicht auf der Straße herbeigewunken werden (obwohl manche Taxis daraufhin doch anhalten), stehen jedoch an den zahlreiche Taxiständen am Strip und in Downtown zur Verfügung. Für abgelegenere Stellen ist es ratsam, sich ein Taxi zu bestellen, u.a. von den Taxifirmen ABC Union/Ace (Tel: (702) 736 83 83) und Yellow/Checker/Star Cab (Tel: (702) 873 22 27).

Zur Grundgebühr kommt ein Preis pro Meile, Warteminuten sind ebenfalls kostenpflichtig. Für die Abholung vom Flughafen wird ein Aufschlag verlangt. Ein Trinkgeld von 5-10% ist üblich.

Autofahren in der Stadt

Das Verkehrsaufkommen ist während der Stoßzeiten (08.00-10.00 und 16.30-19.00 Uhr) am größten, besonders auf den Highways und den Straßen vom Stadtzentrum zu den Vororten. Auf dem Strip und in Downtown kann es allerdings zu jeder Zeit sehr schnell zu einem Stau kommen, wenn viele Touristen unterwegs sind, z. B. um sich einen Boxwettkampf im MGM Grand anzusehen oder den Freitagabend in den Kasinos zu verbringen. Die Straßen verlaufen nach Schachbrettmuster, von dem nur ein, zwei große Straßen abweichen. Die meisten Straßen von Norden nach Süden sind nummeriert (First Street, Third Street usw.). Um den dichten Verkehr auf dem Strip zu vermeiden, benutzen die Anwohner vor allem die parallel dazu verlaufenden Straßen .

In Las Vegas kann man nur äußerst selten an der Straße parken, die meisten Hotels und Kasinos stellen allerdings kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Autoverleih

Da sehr viele Las Vegas-Besucher Autos mieten, ist das Angebot an Mietwagenfirmen in der Stadt entsprechend groß. Autofahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein, von Personen unter 25 Jahren wird allerdings von einigen Firmen ein Zuschlag verlangt. Der nationale Führerschein ist zulässig, man sollte sich allerdings bei der Mietwagenfirma erkunden, ob nicht doch ein internationaler Führerschein benötigt wird. Versicherungen können bei den Mietwagenfirmen abgeschlossen werden.

Von den bekannten Mietwagenfirmen sind u. a. Alamo (Tel: (800) 732 32 32 (in den USA)). Internet: www.alamo.com ),
Assured (Tel: (702) 597 97 10),
Avis (Tel: (800) 452 14 94 (in den USA). Internet: www.avis.com ),
Budget (Tel: (702) 731 67 76. Internet: www.budget.com ),
Dollar (Tel: (702) 732 41 80. Internet: www.dollar.com ),
Enterprise (Tel: (702) 457 00 66. Internet: www.enterprise.com ),
Hertz (Tel: (702) 220 97 00. Internet: www.hertz.com ) und
National (Tel: (702) 261 53 91. Internet: www.nationalcar.com ) vertreten.

Die Leihgebühren können von Saison zu Saison schwanken.

Fahrradverleih

Da Las Vegas und Umgebung recht flach sind, macht das Fahrradfahren dort viel Spaß. Allerdings müssen Besucher die Hitze und das ungewöhnlich trockene Klima der Wüste in Betracht ziehen, bevor sie sich auf eine längere Tour begeben, und sich mit viel Wasser und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor eindecken. Das Frühjahr und der Spätherbst eignen sich am besten für eine Radtour. Es können dann allerdings plötzliche Regengüsse und Überschwemmungen auftreten, die einen kleinen Bach innerhalb nur weniger Minuten in einen reißenden Fluss verwandeln. Das Bicycle Nevada Advisory Board (Internet: www.bicyclenevada.com ) steht mit weiteren Informationen über Strecken und Kontaktstellen zur Verfügung. Bei Escape Adventures, 8221 West Charleston (Tel: (702) 596 29 53; Internet: www.escapeadventures.com ) können die unterschiedlichsten Fahrräder geliehen werden, für halbe, einen oder mehrere Tage. Bike Outpost, 16 Cottonwood Street (Tel: (702) 875 48 20) verleiht Mountainbikes und liegt in Blue Diamond besonders günstig neben Mountainbike-Pfaden.

Hotel Tipps in Las Vegas

>> Jetzt Hotels in Las Vegas bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda