Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Las Vegas - Weitere Sehenswürdigkeiten

Über Las Vegas Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Weitere Sehenswürdigkeiten

Weitere Sehenswürdigkeiten

Liberace Museum
In Las Vegas wird ständig gebaut, umgebaut und renoviert, deshalb hat es den Glanz einer Stadt, die erst gestern errichtet wurde. Das Liberace Museum gilt als eines der besten Museen in Las Vegas und gewährt einen Einblick in die Kulturgeschichte der Stadt, indem es sich auf seinen berühmtesten Entertainer konzentriert. Liberace wurde in Amerika zu einem äußerst prominenten Musiker, dessen kitschig-bunte, glitzernde Kostüme und Bühnensets nirgends besser hinpassten als nach Las Vegas. Das Museum ist in zwei Galerien eingeteilt. In der ersten sind 18 seiner 30 Klaviere – u. a. sein eigenes mit Strasssteinen besetztes Baldwin-Klavier und ein seltener englischer Flügel von 1788 – untergebracht sowie seine Autosammlung, u. a. ein absolut einzigartiger Rolls Royce, der mit Spiegelfliesen bedeckt ist, auf denen galoppierende Pferde eingebrannt sind. Die zweite Galerie beherbergt Kostüme, Bühnenutensilien und Leuchter. Mit den Einnahmen des gemeinnützigen Museums werden Stipendien für Studenten der darstellenden Künste finanziert. Das Museum ist rollstuhlzugänglich.

1775 Tropicana Avenue East
Tel: (702) 798 55 95.
Internet: www.liberace.com
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10.00-17.00 Uhr, So 12.00-16.00 Uhr.
Mit Eintrittsgebühr.

Old Las Vegas Mormon Fort State Historic Park
Diese wenig spektakuläre Attraktion hat vielleicht keine Neonreklamen oder eine Armee von einarmigen Banditen, vermittelt aber ein Gefühl dafür, wie Las Vegas vor dem Glücksspiel war. Der Old Las Vegas Mormon Fort State Historic Park liegt nördlich von Downtown, dort, wo die ersten Mormonen, die sich im Las Vegas Valley niederließen, ein Fort aus Lehmziegeln errichteten. Das 1885 von Missionaren aus Salt Lake City gebaute Fort wurde allerdings wegen der harten Lebensbedingungen vor Ort ein Jahr später wieder verlassen. Von dem ursprünglichen Fort ist nur noch ein Stall erhalten geblieben, allerdings wurde der Rest der Stätte rekonstruiert. Rangers (Park-Aufseher) stehen mit Erklärungen und Informationen zur Seite. Das Museum ist von Mitte Oktober bis Mitte Mai geschlossen.

500 Washington Street East
Tel: (702) 486 35 11.
Internet: www.parks.nv.gov/olvmf.htm
Öffnungszeiten: Di-Sa 08.00-16.30 Uhr.
Mit Eintrittsgebühr.

Hotel Tipps in Las Vegas

>> Jetzt Hotels in Las Vegas bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda